Bruckhoff Rechtsanwälte

Unsere Expertise

Seit 2010 ist die Kanzlei Bruckhoff mit ihrem interdisziplinären Portfolio, das neben der allgemeinen Rechtsberatung insbesondere die Bereiche Insolvenzverwaltung, Zwangsverwaltung und Private Wealth Management abdeckt, im Dienste ihrer Mandanten tätig.

Unser Portfolio umfasst Rechtsberatung in den Bereichen:

 

  • Vorbereitung einer geordneten Insolvenz
  • Prüfung der Insolvenzantragspflicht und ihrer Gründe
  • Präventive Restrukturierung für Unternehmen nach dem StaRUG außerhalb eines Insolvenzverfahrens
  • Beratung und Begleitung bei Eigenverwaltung
  • Vorbereitung und Begleitung im Schutzschirmverfahren
  • Ausarbeitung und Prüfung von Insolvenzplänen
  • Übernahme von Organfunktionen bereits vor der Insolvenz
  • Durchsetzung der Rechte von Gläubigern und Gläubigergruppen im Insolvenzverfahren, Vertretung in Gläubigerausschüssen
  • Übertragende Sanierung, Asset Deal
  • Verhandlung von Fortführungsvereinbarungen mit dem Insolvenzverwalter
  • Beratung des Insolvenzverwalters

Interimsmanagement

  • Treuhändertätigkeit
  • Strukturierung von Konzernfinanzierungen
  • Erstellen von Sanierungskonzepten
  • Verschmelzung, Auf- und Abspaltung, Ausgliederung (UmwG)
  • Beratung von Unternehmen in der Krise des Geschäftspartners
  • Absicherung von Ausfallrisiken für den Fall der Insolvenz des Geschäftspartners
  • Sicherung und Durchsetzung von Rechten der Gläubiger
  • Absicherung der Fertigstellung von Projekte

Gesellschaftsrecht

  • Vorsorgender Aufbau von Handlungsalternativen, Stress-Test
  • Vermeidung von Haftungsrisiken für Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte in der Krise
  • Implementierung und Überwachung von Compliance-Strukturen, Risk-Management
  • Kapitalveränderungen, Gesellschafterleistungen

Finanzierung

  • Vorbereitung und Begleitung von Gesprächen mit Kreditinstituten
  • Restrukturierung von Finanzierungen (Tilgungsaussetzungen, Konditionsanpassungen, Nachbesicherungen)
  • Konsequenzen und Handlungsmöglichkeiten bei Verletzung von Finanzkennzahlen oder sonstigen Schwierigkeiten unter Kreditverhältnissen
  • Erschließung zusätzlicher Finanzierungsquellen: Factoring, Leasingmodelle (u.a. Sale-and-lease-back), Genussrechte, Anleihen, staatliche Förderprogramme
  • Einbindung wirtschaftlicher und politischer Kompetenzträger sowie von Interessenverbänden

Distressed M&A/Debt Equity Swap

  • Erwerb von Unternehmen in der Krise und aus der Insolvenz
  • Verkauf und Kauf von Distressed Assets (notleidende Forderungen, notleidende Unternehmen)
  • Umwandlung von Forderungen in Anteils- oder Mitgliedschaftsrechte

Kreditgeber und Banken

  • Prüfung der Sanierungsfähigkeit gefährdeter Unternehmen
  • Beratung und Prüfung der Insolvenzfestigkeit von Sicherheiten
  • Wahrnehmung der Interessen gegenüber dem Insolvenzverwalter

Steuerrecht

  • Prüfung des Insolvenzstatus: Erstellen der Fortbestehungsprognose (Überschuldungs- und Liquiditätsstatus)
  • Beratung spezieller insolvenzrechtlicher Bilanzierungs- und Bewertungsfragen
  • Verhandlung mit Finanzbehörden und Kommunen, Einholung von verbindlichen Auskünften
  • Antrag auf Stundung und/oder Erlass von Steuern aus Sanierungsgewinnen
  • Beratung zur Optimierung steuerlicher Verlustnutzung bei Restrukturierung

Arbeitsrecht

  • Personalkostensenkung
  • Änderungskündigungen
  • Kurzarbeit
  • Interessenausgleich und Sozialplan
  • Betriebliche Bündnisse für Arbeit
  • Transfergesellschaften
  • Betriebsübergang nach § 613 a BGB, Outsourcing
  • Sanierungstarifverträge zur Beschäftigungssicherung
  • Geschäftsverbindung zwischen Bank und Kunden, insbesondere Allgemeine Geschäftsbedingungen, Bankvertragsrecht, Konto und dessen Sonderformen
  • Kreditvertragsrecht und Kreditsicherung einschließlich Auslandsgeschäft
  • Zahlungsverkehr, insbesondere Überweisungs-, Lastschrift-, Wechsel- und Scheckverkehr, EC-Karte und Electronic-/Internet-Banking, Kreditkartengeschäft
  • Sonstige Bankgeschäfte – insbesondere im Sinne von § 1 Abs. 1 Satz 2 KWG – z. B. Pfandbriefgeschäft, Finanzkommissionsgeschäft, Depotgeschäft, Garantiegeschäft, Emissionsgeschäft, Konsortialgeschäft einschließlich Auslandsgeschäft
  • Kapitalmarkt- und Kapitalanlagerecht, insbesondere Wertpapierhandel, Investmentgeschäft, alternative Anlageformen, Vermögensverwaltung, Vermögensverwahrung
  • Factoring/Leasing
  • Geldwäsche, Datenschutz, Bankentgelte
  • Recht der Bankenaufsicht, Bankenrecht der europäischen Gemeinschaft und Kartellrecht
  • Steuerliche Bezüge zum Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Verfahrens- und Prozessrecht

Individualarbeitsrecht

  • Abschluss, Inhalt und Änderung des Arbeits- und Berufsausbildungsvertrages
  • Beendigung des Arbeits- und Berufsausbildungsverhältnisses einschließlich Kündigungsschutz
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Schutz besonderer Personengruppen, insbesondere der Schwangeren und Mütter, der Schwerbehinderten und Jugendlichen
  • Arbeitsförderungs- und Sozialversicherungsrecht

Kollektives Arbeitsrecht

  • Tarifvertragsrecht
  • Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht
  • Arbeitskampf- und Mitbestimmungsrecht

Verfahrens- und Prozessrecht

Erbrecht, Unternehmensnachfolge und Vertragsprüfung im Bereich Vermögensverwaltung, Vermögensanlage und Family Office

  • Materielles Erbrecht unter Einschluss erbrechtlicher Bezüge zum Schuld-, Familien- , Gesellschafts-, Stiftungs- und Sozialrecht
  • Internationales Privatrecht im Erbrecht
  • Vorweggenommene Erbfolge, Vertrags- und Testamentsgestaltung
  • Testamentsvollstreckung, Nachlassverwaltung, Nachlassinsolvenz und Nachlasspflegschaft
  • Steuerrechtliche Bezüge zum Erbrecht
  • Besonderheiten der Verfahrens- und Prozessführung im Erbrecht
  • Unternehmensnachfolge, Nachfolgeregelungen
  • Vertragsprüfung im Bereich Vermögensverwaltung, Vermögensanlage und Family Office
  • Beratung von Gläubigern und Schuldnern in Zwangsverwaltungs- und -versteigerungsverfahren