Aktuelles

03.09.2010

Insolvenzrechtler Bruckhoff wechselt zu Buse Heberer Fromm

Dr. Holger-René Bruckhoff, LL.M. schließt sich zum 3. September 2010 dem Düsseldorfer Standort von Buse Heberer Fromm als Partner an. Seit 2002 war der 38-jährige Senior Associate für CMS Hasche Sigle regelmäßig als gerichtlich bestellter Insolvenzverwalter in mehr als 275 Regelinsolvenzverfahren in Köln tätig.

Buse gewinnt mit Bruckhoff nicht nur einen Fachanwalt für Insolvenzrecht, sondern einen praxiserfahrenen Spezialisten im Bereich der Restrukturierungs- und Sanierungsberatung. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Insolvenzverwalter ist Bruckhoff bestens mit insolvenzspezifischen Fragestellungen und den Besonderheiten der Gerichtspraxis vertraut. Bei Buse wird der regelmäßig publizierende Bruckhoff nun die neue Practice Group Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz mit aufbauen. Als Insolvenzverwalter wird er in den Insolvenzgerichtsbezirken Köln, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Hagen und Wuppertal mit seinem ebenfalls von CMS wechselnden Insolvenzverwaltungsteam parallel selbstständig tätig sein.

Neben dem eigenständigen Hauptstandort der Insolvenzverwaltung in Köln sowie weiteren eigenen Standorten in den Insolvenzgerichtsbezirken Bonn und Wuppertal werden die Rhein-Ruhr-Standorte von Buse in Düsseldorf, Essen und Dortmund eine zentrale Rolle in Bruckhoffs Plänen spielen. Stehen zunächst speziell die Ballungszentren Nordrhein-Westfalens im Fokus, so ist mittelfristig sogar eine bundesweite Aufstellung der Insolvenzverwaltung unter der Buse-Flagge angedacht. Beratungsschwerpunkte bleiben die intensive insolvenzvermeidende und insolvenznahe Restrukturierungs- und Sanierungsberatung, die Beratung von Unternehmen in der Krise ihres Vertragspartners sowie das Vermeiden bzw. Minimieren von Haftungsrisiken für Geschäftsführer/Vorstände.

Im laufenden Jahr wurde Bruckhoff unter allen CMS-Insolvenzverwaltern am häufigsten bei Regelinsolvenzverfahren bestellt. Dazu trägt seine Auffassung über die Ausübung des Amtes bei. „In Sanierung und Restrukturierung des insolventen Unternehmens kommt es nicht ausschließlich auf das Rechthaben an”, so Bruckhoff. „Alle Parteien sollten gemeinsam auf eine optimale und insbesondere nachhaltige Lösung hinarbeiten. Werden nur die jeweiligen Einzelinteressen verfolgt, mindert dies die Überlebenschancen des Unternehmens im Ganzen und birgt die Gefahr der dauerhaften Vernichtung von Werten und Erwerbschancen für alle Beteiligten.”

Bruckhoff legt besonderen Wert auf einen ganzheitlichen Ansatz von Sanierungsberatung und Insolvenzverwaltung: „Entscheidend ist ein spezialisiertes aber vor allem rechtsgebietsübergreifend beratendes Team unter einheitlicher Führung. Das Team darf nicht nur insolvenzrechtlich, sondern muss auch gesellschafts-, bank-, steuer- und besonders arbeitsrechtlich perfekt aufgestellt sein. Buse verfügt mit seinem Full-Service-Ansatz über Spezialisten aus allen betroffenen Rechtsgebieten, die über hervorragende Kenntnisse verfügen und in den regionalen Märkten stark vernetzt sind. „’Vor Ort’ zu sein ist insbesondere für meine Tätigkeit als Insolvenzverwalter eine elementare Grundlage. Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit den Arbeitsrechtspartnern Dr. Mathias Kühnreich und Dr. Alexander Otto in Düsseldorf sowie mit den neu aufgestellten Restrukturierungs- und Sanierungsteams an den einzelnen Standorten!”

„Die Systematik unseres professionellen Engagements verbindet juristische und betriebswirtschaftliche Expertise mit Empathie und Leidenschaft für jedes Mandat.”
Dr. Holger-René Bruckhoff, LL.M.